Meditation

Meditation kann dein Denken verändern.

Meditation wird dein Leben verändern.

Du musst nichts können, nichts mitbringen außer dich selbst. Du musst nichts lernen, nichts denken, nichts fühlen. Sei einfach. Nimm wahr was gerade ist. Natürlich wirst du dich auch in der Meditation weiter entwickeln. 

Umso öfter du den Blick nach innen wendest, desto besser wirst du einordnen können, welche Dinge in dir vorgehen. In der Meditation selbst werden wir nichts erzwingen und den Emotionen und Gedanken mit Liebe und Respekt begegnen – sowohl den positiven, als auch den negativen. 

Lerne dich so anzunehmen, wie du bist.

Vorteile
  • Fördert die Empathie
  • Wirkt Stress abbauend
  • Reduziert Müdigkeit
  • Hilft die Persönlichkeit zu entwickeln
  • Abstand zu den Gedanken
  • neue Erfahrungen sammeln
  • Zugang zu höherem Bewusstsein schaffen

Preise

5er Block Meditation €50

Anmeldung erforderlich
Gültig für 7 Wochen, online und offline

Pro Einheit
€11

Anmeldung erforderlich
Teilnahme online und offline

Meditation im Tal €20

Anmeldung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl

Follow the adventure

Bildschirmfoto 2020-06-10 um 11.16.02
  • Wöchentlicher Newsletter
  • Inklusive aktuellem Stundenplan
  • Infos zu Workshops und Events
  • Whatsapp Gruppe
  • Klicke auf den Button oben
  • Werde an die jeweilige Einheit erinnert. 
  • Schnell und direkt für die Einheit anmelden
  • Reine Kommunikation des Termins 
  • kein sonstiger Austausch
  • Whatsapp Gruppe
  • Klicke auf den Button oben
  • Für alle, die sich gerne zum Thema Yoga austauschen.
  • Wenn du Fragen hast, bist du hier richtig.
  • Kommunikation zwischen den Teilnehmern

Über mich

Pranayama
Dhyana
Selbst

Ich meditiere und übe Pranayama nun seit fast einem Jahrzehnt. Geboren wurde meine Praxis in Phasen tiefer Depression, aus denen ich anfangs keinen anderen Weg, als jenen der Kontrolle des Atems fand. Schrittweise erschlossen sich mir auch andere Bausteine wie ich in meine Mitte vordringen konnte. Meine Erfahrungen hielt ich in dem Buch Wie ich begann mit dem Denken aufzuhören fest. 

Schritt für Schritt fand ich die Pfade des Yoga: von der Atmung über Konzentration und Meditation bis hin zu den Āsanas (Körperhaltungen). Während eines intensiven Monats im Ashram konnte ich nun meine Yogalehrer Ausbildung abschließen. 

Nun möchte ich auch anderen Menschen diesen Weg zeigen, der weit in der Tiefe ganz wundersame Dinge zu Tage fördern kann. Es ist ein Weg zu mehr Zufriedenheit, zu mehr Selbstbewusstsein, zu einem bewussteren Umgang mit dem Leben.